Historie

19.06.1973 Eintragung in die Handwerksrolle

 

01.07.1975 Einzelunternehmen Pflaster Menneke, Firmensitz Wiesenweg 222 in 3419 Schoningen

 

Ab 01. 07.1977  in Vollbeschäftigung

 

 30.01.1991 Umwandlung vom Einzelunternehmen zur " Menneke GmbH Straßen und Tiefbau"

 

 

Das Unternehmen entwickelte sich über die Jahre hinweg von
einem regional tätigen, kleinen Pflasterbetrieb (Pflaster-Menneke) 3-5 Mitarbeiter,
zu einem mittelständischen Unternehmen mit ca. 20 Mitarbeitern.

 

                                    Firmengründer war 1975 der Straßenbauermeister Werner Menneke.

 

                                       1992  15 jähr. Betriebsjubiläum

1983, langjährige Mitarbeiter. (Dujo, Stevan und Sretko)

 

Straßenbauermeister Werner Menneke leitete 18 Jahre den Betrieb, bis 1993, nach seinem Tod wurden Elisabeth 
und Wolfgang Menneke Geschäftsführer.

Im September 1996 ging die "Chefin" in Rente.

Inzwischen sind unsere Leistungen auf alle Bereiche des Strassen.-
und Tiefbaues ausgelegt. Die Bedürfnisse unserer Privatkunden sind
uns dabei auch weiterhin sehr wichtig. Hierbei kommt uns die Erfahrung
unserer Mitarbeiter zugute die sich immer wieder bei der Umsetzung,
auch im gestalterischen Bereich einbringen.
Zufriedene Kunden sind unser aller Ziel. 

Wir bewerben uns mit unserer Arbeit bei Ihnen.

Unser Tätigkeitsbereich umfaßt die Regionen

Uslar, Höxter, Holzminden, Einbeck, Northeim, Hann.-Münden, Osterode, Göttingen.

Als Ausbildungsbetrieb geben wir jungen Menschen in der Region,
eine Möglichkeit den Beruf des/r Straßenbauer/in zu erlernen.


Stellenangebote

 

Bauvorarbeiter/in

zur sofortigen Besetzung bieten wir eine Stelle als

Bauvorbeiter/innen

Sie leiten ein kleineres Baustellen-Team.

Sie tragen die Verantwortung dafür,

     das die Aufträge korrekt ausgeführt werden.
Sie verteilen und erklären die Aufgaben und überwachen
die Arbeiten, organisieren Material und Geräte. Sie arbeiten
aber auch selber mit – vor allem dann, wenn es anspruchsvoll
wird. Dann machen Sie Ihrem Team und den Lernenden vor,
wie’s geht. Kurz: Sie sind mitverantwortlich für die fachgerechte
Ausführung der Arbeiten in der vorgegebenen Zeit.
. Auf kleineren Baustellen übernehmen Sie die Aufgaben eines Poliers
und tragen dadurch mehr Verantwortung.
Das beweist: Vorarbeiter zu sein ist spannend
und fordert heraus. Der Bedarf an guten Vorarbeitern ist gross –
und Ihnen stehen weitere Karrieremöglichkeiten offen.
Die Funktion als Vorarbeiter/in setzt Freude an Führungs- und
Organisationsaufgaben voraus. Auf der Baustelle sind Sie
einerseits Vorgesetzter und andererseits Ausführender.
 

 



Ab August 2018 steht  ein Ausbildungsplatz zum Beruf des Straßenbauer/in  bereit.     Auch als Umschulung möglich

Hierzu sind ein Schulabschluss , Deutschkenntnisse, Mathematikgrundlagen, Team- und Kritikfähigkeit gefordert . 

Der/die Strassenbauer/in ist ganzjährig beschäftigt, es besteht eine tarifliche Beschäftigung.

Wir geben Perspektiven für die Zukunft, als ausgebildeter Handwerker stellt sich diese sehr gut da.

(Foto: I. Bartussek)

Steine die im Weg liegen verarbeiten wir.

Eine Bewerbung ist der erste Schritt, gerne auch als Praktikum oder Ferienjob, vorab zum kennenlernen.

http://www.ausbildung.de/berufe/strassenbauer/gehalt/

 

 

 

 

 

 

 

FaceBook
Go to top